Das Störtebeker-Haus

Beshu Books

ISBN: 978-3-9821950-1-8
39,50 €
Einzelpreis pro
inkl. Mwst., zzgl. Versandkosten

Das Störtebeker-Haus. Ein Haus für Hamm. Eine Vision für Hamburg

Obwohl unweit der prächtigen Hamburger Innenstadt gelegen, gilt Hamm vielen bis heute als der Stadtteil der „Verbannten und Verbrannten“. Dabei zählte Hamm einst zu den gutbürgerlichen Vierteln – bis es in den Bombennächten des Sommers 1943 fast vollständig zerstört wurde. Mit dem 2006 errichteten Störtebeker-Haus will der Unternehmer Achim Becker Hamm ein Stück seiner ursprünglichen Kultur zurückgeben: im Stil eines klassischen Kontorhauses. Das Buch STÖRTEBEKER HAUS. Ein Haus für Hamm. Eine Vision für Hamburg erzählt nicht nur die Geschichte eines Stadtteils im Wandel, sondern auch persönliche Episoden von Architekten, Handwerkern und Mitgestaltern. 

 

LESEPROBE

Über dem obersten Stockwerk entsteht eine kupferne Landschaft in verschiedenen Dachformen nach dem Vorbild signifikanter Innenstadtgebäude mit ihrer grünen Patina auf den Kupferdächern – stadtbildprägend wie etwa das Hamburger Rathaus, die Alte Post oder das Jahrhundertkaufhaus „Alsterhaus“. Das Besondere daran ist, dass die Anbringung der Kupferdächer nach einer 400 Jahren alten Technik erfolgt, bei der die Dächer ausschließlich gedengelt und gehämmert – und eben nicht maschinell fixiert werden. Auch die zum Richtfest fertiggewordene zentrale Stahlkonstruktion der Kuppel mit neun Metern Durchmesser, wird so zu einer mit Kupferscharen eingedeckten Halbkugel.